The Golden Mic Awards

“this made my day” ist wohl die treffende Umschreibung f?r die vorliegenden 4 Beitr?ge zu den Golden Mic Awards.
Von keinem geringeren als dem grossen Van Dyke Parks f?r die skurillsten Tondokumente der Welt vergeben. Dank den mitlaufenden Bandmaschinen der geistesgegenw?rtigen Tontechniker sind die vier pr?mierten Beitr?ge:
1. Elvis Presley. Er schwafelt eigentlich nur rum, ?ber die L?gen in Filmzeitschriften, das FBI und sein Flugzeug - vielleicht muss er eine Pause der Musiker ?berbr?cken, vielleicht war ihm einfach danach.
2. Ganz grossartig: Linda McCartney. Eine isolierte Spur ihres Gesangs bei einem Soundcheck f?r eine Live-Performance der Wings. Da heben sich die Fussn?gel.
3. Auch erste Sahne: Die Troggs geben den Spinal Tap doch hier eine Steilvorlage zu ihrem Film, soviel “fuck” h?rt man sonst nur als Ironie auf Hardcore-Rapper.
4. Orson Wells. Der Weltstar soll eine Werbung f?r Erbsen sprechen und hat nat?rlich Einw?nde.
Tondokumente, die das goldene Microphon alle verdient haben - muhahaha.........

Uiuiuiiiiii, Linda McC, iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!
ganz recht: *gekr?useltefu?n?gelhab*

Also, das kann ich auch. Laaaalaaaalaaaa*schnauf*laaaa… Aber Elvis lebt. “Or I’ll whoop your ass...” Wer h?tte das gedacht. =)

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 6+2 ? 1 Zeichen nötig