London (Nachtrag)

Zum Abschied kam die Frage auf, was wir denn noch nicht gegessen haben, und worauf wir Lust hätten. Da habe ich spontan “Fish&Chips” gesagt, ohne zu wissen, dass es auch dafür eine durchaus edle Variante gibt, dass Sea Shell.
A. stellte sich als Profi heraus und bestellte als Vorspeise den “Devilled Whitebait” und dann das traditionelle “Cod&Chips” natürlich mit “Mushy Peas”!

Dann zeigte er uns, was der wahre Kenner zu sich nimmt: Chips on Bread.
Das geht so:
1. Chips auf eine Hälfte des dick geschnittenen Toasts verteilen.

2. Brot in der Mitte falten.

3. Geniessen.

4. Allgemeine Zufriedenheit.

Danke, London, wir kommen wieder......

[Eintrag editiert]

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 1+4 ? 1 Zeichen nötig