Hoch hinaus

Die ehemalige Industriebrache des Hafens Yokohamas wurde in den letzten 10 Jahren so radikal ver?ndert, dass ich kaum etwas wiedererkannt habe.

Und innmitten des neugebauten Ensembles aus Hochh?usern, Hotels, eines Vergn?gungsparks mit Riesenrads und einem sch?nen alten Schiffes zur Besichtigung steht das h?chste Haus Japans, der “Landmark Tower”.
Der schnellste Fahrstuhl der Welt f?hrt uns in 40 Sekunden auf die 70.Etage und von dort aus hat man eine atemberaubende Sicht.
Im Hintergrund steht der ?ber 200km entfernte Berg Fuji klar im Abendhimmel. Gradios.

Die Sonne geht langsam unter und die Stadt taucht ab in das Licht der Laternen, Autos, Lichtreklamen und Lampen in den H?usern.

Und wenn man ?ber den Hafen hinweg schaut, liegt im Hintergrund der n?chste Gigant: Tokyo.

Man schaut auf H?user hinab, zu denen man noch kurz zuvor als Hochh?user aufgeschaut hat. Jetzt liegt uns alles zu F?ssen. Wenn man die Zeit doch nur anhalten k?nnte.

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 1+4 ? 1 Zeichen nötig