Die Bahnhofsgegend

Gilt in Deutschland die Bahnhofsgegend als eher schmuddelig und es sammeln sich h?ufig billige Absteigen und Imbissbuden, so ist in Japan ein Bahnhofes der zentrale Punkt eines Stadtteils und h?ufig von Luxushotels und Einkaufs-Malls umgeben. Sicher liegt das auch daran, dass viel intensiver der ?ffentliche Nahverkehr genutzt wird und so die Bahnhofsn?he ansich schon ein Zeitvorteil darstellt.

Ich habe ein gutes Hotel erwischt und es liegt zentral an der Central-Station in Yokohama. ?ber ein Areal von sch?tzungsweise einem Quadratkilometer ist hier das Einkaufszentrum der Stadt. 9 Etagen nach oben und drei nach unten wandelt man durch endlose Shopping-Malls und Kaufh?user die inneinanderfliessen, verbunden durch Rolltreppen. Kleine Gesch?fte wechseln ich mit Grossen ab, Restaurants, Blumenst?nde, Oasen in denen man sich den verspannten R?cken massieren lassen kann, Beratungscentren f?r Aromatherapie, Superm?rkte, Kleider, CD`s, Regionales aus Okinawa - ich weiss wirklich nicht, was es dort nicht gibt. Einmal habe ich schon fast den ?berblick verloren und habe mich ganz sch?n verlaufen. In 20 Minuten kann ich in Shibuya oder Shinjuku, den pulsierenden Zentren Tokyos sein, aber das hier reicht f?rs erste.

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 2 +2 ? 1 Zeichen nötig