Der Regenmacher

Gestern gab es nun einen Ausflug nach Utrecht. Dort hatte ich meinem Freund Michael Fahres etwas mitzubringen und er hat gleich eine Grillparty veranstaltet. Utrecht ist immer wieder schön, nach meiner Meinung eines der angenehmsten Städte in Mitteleuropa, Grachten wie Amsterdam, nur nicht so hektisch, aber grösser als beispielsweise Gent - und man kann an den Grachten unten sitzen.

Michael kenne ich nun viele Jahre und habe die wildesten Projekte mit ihm durch geführt. Das grösste war Sunwheel, ein 18-stündiges Konzert zum Thema Sonne. Erstmals haben wir das im Sonnenobservatorium von Robert Morris in Lelystad aufgeführt und es gab sogar eine Radioübertragung, die für den Europäischen Rundfunkpreis nomminiert war.  Wir hatten 8 P.A.-Systeme in die Landschaft gebaut und mit einem SSP (spatial-sound-processor) waren wir in der Lage, die Klänge rotieren über über hunderte von Metern über uns hinwegjagen zu lassen. Die Bandbreite reichte von Stücken, die tatsächlich durch die Sonne gesteuert wurden (Hitze, Helligkeit ect), über Live-Improvisationen bis hin zu vorbereiteten Collagen und Tonbandeinspielungen. Allein die Vorbereitung technisch und musikalisch hatte damals etwa 3 Monate in Anspruch genommen.

Eine zweite Aufführung fand dann in der Wüste Negev am Massada-Felsen in Israel statt, wo wir auch unsere eigens entwickelten Sonnensynthesizer einsetzen, der nur durch die Sonneneinstrahlung Töne erzeugte. Die Zuschauer wurden mit Bussen in die Wüste gekarrt und sassen da unter Zelten. Der dritte Mann im Bunde, Michael Jüllich, spielte seine Monsterinstrumente “Big Mama” (Gongtrommel) und “Monochord” (3,50 langes Saiteninstrument), sowie seinen 2,50 grossen Gong, dessen Klang bis nach Jordanien zu hören war. (Kolpotierte uns der Fahrer eines Jeeps, der 50km weit fuhr um dem seltsamen Klang nachzugehen). Michael Jüllich hatte ein Solo für Big Mama - ein gewaltiger Klang, sub-bassig und vibrierend. Da fing es an zu Tröpfeln. Der Aufseher des Landschaftsparkes Massada kam zu uns und sagt: “Spielt weiter, hier hat es seit 5 Jahren nicht mehr geregnet”. Der Regenmacher.....
Seitdem führen wir nur noch einzelne Stücke aus den 18 Stunden auf - zuletzt bei der Eröffnung der neuen Pinakothek in München.

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 3+5 ? 1 Zeichen nötig