Besondere Orte

Hier mal zur Abwechslung ein etwas längerer Eintrag, aussergewöhnliche Ereignisse bedürfen einer Fotodokumentation.
Das LMCC ermöglicht es Künstlern Anträge auf “Artist In Residence"-Programme zu stellen und ihnen somit Räume zur Verfügung zu stellen. Ein solcher Antrag, denn wir gestllt haben, wurde angenommen. Arbeite ich sonst eher in Studio-Räumen ohne Tageslicht, so habe ich mich gefreut endlich einmal in einem Raum zu arbeiten, der so eine Aussicht hat:


Auch am abend sehr malerisch:


Schlagzeugaufnahmen am Ort:


Leider haben wir die Mieter des Gebäudes über uns in der 15.Etage gestört, sodass ein anderer Raum gefunden werden musste, und dann begann das Abenteuer.
Der Raum, in dem wir jetzt sind, ist der ehemalige Tresorraum der Deutschen Bank auf der Wall-Street, direkt gegenüber der Börse. Hier einige Eindrücke:

Massive gepanzerte Türen:

Der Eingang zum Tresorraum:

In den Tresoren zurückgebliebener Papierkram:

Das Drehkreuz am Eingang zum Tresor:

Heruntergekommene Schliessfächer:

Mechaniken an den Panzertüren:

Präzisions-verschlüsselte Schlösser:

Wenn man genau hinschaut, ist das Schweizer Wertarbeit:

Die “kleinen” Tresore, deren Türen, auch wenn sie nicht so aussehen, massiv schwer sind:

Auch hier schöne Schlösser (einige Tresore sind verschlossen und wir haben schon gemutmasst, was da wohl noch drin ist):

Es ist schon recht merkwürdig am Jahrestag des 11.September ausgerechnet nur wenige hundert Meter Luftlinie auf der Wallstreet unter der Erde in einem Tresorraum zu sitzen.....

das sind ja irre fotos! ich liebe solche bilder und rieche förmlich den modernden geruch. ich versuche mir vorzustellen, wie deine musik klingt… gruss aus der schweizer präzisionswelt.

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 6+2 ? 1 Zeichen nötig