Ausflug

Ein Ausflugstipp für Weihnachtseinkaufsflüchtlinge ist das Gut Heimendahl in der Nähe von Kempen bei Krefeld.

image


Eingetaucht in schönsten Niederrhein-Nebel gibt es neben dem Haupthaus auch mehrere Ställe, die für den Verkauf ausgebaut wurden. Hier kann man Möbel, Geschenke und Lebensmittel vom Land erwerben, sogar eine kleine Goldschmiedewerkstatt gibt es.

image


Die Hauptattraktion ist allerdings der Suppenausschank am Wochenende. Eine ganze Scheune voll mit Tischen und Bänken und diese wiederum gefüllt mit einem bunten Gemisch aus Land- und Stadtbevölkerung. Die Samstägliche Suppenküche hat sich mittlerweile herumgesprochen, sodass das Gut mittlerweile etwa 30.000 Suppen pro Jahr ausschenkt. Es gab diesmal Erbsensuppe.

image


Als wir das erste Mal dort waren, haben wir auch Wein zum Essen bestellt. Er sollte 3.50 € kosten, was ich mit den Preisen der Suppe verglichen, doch ziemlich heftig fand. Aber wir wunderten uns doch sehr, als dann für diesen Preis eine ganze Flasche französischer Landwein vor uns stand - Getränke werden bis auf das Bier nur flaschenweise angeboten - mit dem Satz “sie können den Rest ja mitnehmen”. Überhaupt sind die Portionen mehr als genug und es schmeckt wie ein ländlicher Suppeneintopf sein muss.

image


Nach dem Essen: Einkaufen in der darunterliegenden Scheune. Es gibt frisches Wild, Fasane, Enten und andere Fleischwaren. Gemüse, Eier, Körner, Obstessig, und viele eingemachte Spezialitäten, wie Apfelkuchen im Glas, Wurst, Gewürzgurken, Marmeladen und vieles mehr. Wir entschieden uns für Landbrot, etwas Gemüse und Entenpastete und fuhren pappsatt und gut gelaunt in die Stadt zurück.

image

Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 2 +2 ? 1 Zeichen nötig