Afrikan Machinery

Gerade auf Tzadik erschienen ist die neue CD “Afrikan Machinery” von Lukas Ligeti, die ich mitproduziert und gemischt habe. Mit Lukas verbindet mich nicht nur eine langjährige Zusammenarbeit, besonders in West-Afrika, sondern auch unser gemeinsames Projekt “Burkina Electric”.
Nicht deswegen möchte ich diese CD weiterempfehlen. Lukas befindet sich schon seit längerem auf der Suche nach Neuartigem, was mit elektronischen Schlaginstrumenten geschaffen werden kann. Der zunehmende Einsatz von Rhythmen, die am Computer generiert werden hat unsere Hörgewohnheiten immer weiter in Richtung Quantisierung, d.h. absolute Exaktheit verändert. Was Lukas Ligeti hier gelingt, ist etwas zu erschaffen, dass eben niemals von einem Computer generiert werden kann: eine klanglich und rhythmische Unabhängigkeit, die nur einem menschlichen Spieler gelingen kann. Und das ganze auf einem Instrument welches so ganz und gar elektronisch ist, dass Marimba Lumina von Donald Buchla, der ja auch das Lightning II gebaut hat, was ich seit vielen jahren als mein Soloinstrument spiele. Quirlige Polyrhythmen, seltsame Cluster, archaisches und Einflüsse elektronischer Musik der letzten Jahre macht das Ganze zu einem nicht ganz einfachen aber spannenden Hörabenteuer.
Vorerst kann ich nur einen Amazon-Link anbieten, aber ich werde versuchen ein paar Exemplare mit nach Düsseldorf zu bringen und bei atatak mit ins Programm aufzunehmen:



Name:

Email:

Location:

URL:

Smileys

Remember my personal information

Notify me of follow-up comments?

Bitte die folgende Frage beantworten, um den Kommentar zu posten:

Welche Summe ergibt 1+4 ? 1 Zeichen nötig