Sonntag, Juni 27, 2004

Der Regenmacher

Gestern gab es nun einen Ausflug nach Utrecht. Dort hatte ich meinem Freund Michael Fahres etwas mitzubringen und er hat gleich eine Grillparty veranstaltet. Utrecht ist immer wieder schön, nach meiner Meinung eines der angenehmsten Städte in Mitteleuropa, Grachten wie Amsterdam, nur nicht so hektisch, aber grösser als beispielsweise Gent - und man kann an den Grachten unten sitzen.

Michael kenne ich nun viele Jahre und habe die wildesten Projekte mit ihm durch geführt. Das grösste war Sunwheel, ein 18-stündiges Konzert zum Thema Sonne. Erstmals haben wir das im Sonnenobservatorium von Robert Morris in Lelystad aufgeführt und es gab sogar eine Radioübertragung, die für den Europäischen Rundfunkpreis nomminiert war.  Wir hatten 8 P.A.-Systeme in die Landschaft gebaut und mit einem SSP (spatial-sound-processor) waren wir in der Lage, die Klänge rotieren über über hunderte von Metern über uns hinwegjagen zu lassen. Die Bandbreite reichte von Stücken, die tatsächlich durch die Sonne gesteuert wurden (Hitze, Helligkeit ect), über Live-Improvisationen bis hin zu vorbereiteten Collagen und Tonbandeinspielungen. Allein die Vorbereitung technisch und musikalisch hatte damals etwa 3 Monate in Anspruch genommen.

Eine zweite Aufführung fand dann in der Wüste Negev am Massada-Felsen in Israel statt, wo wir auch unsere eigens entwickelten Sonnensynthesizer einsetzen, der nur durch die Sonneneinstrahlung Töne erzeugte. Die Zuschauer wurden mit Bussen in die Wüste gekarrt und sassen da unter Zelten. Der dritte Mann im Bunde, Michael Jüllich, spielte seine Monsterinstrumente “Big Mama” (Gongtrommel) und “Monochord” (3,50 langes Saiteninstrument), sowie seinen 2,50 grossen Gong, dessen Klang bis nach Jordanien zu hören war. (Kolpotierte uns der Fahrer eines Jeeps, der 50km weit fuhr um dem seltsamen Klang nachzugehen). Michael Jüllich hatte ein Solo für Big Mama - ein gewaltiger Klang, sub-bassig und vibrierend. Da fing es an zu Tröpfeln. Der Aufseher des Landschaftsparkes Massada kam zu uns und sagt: “Spielt weiter, hier hat es seit 5 Jahren nicht mehr geregnet”. Der Regenmacher.....
Seitdem führen wir nur noch einzelne Stücke aus den 18 Stunden auf - zuletzt bei der Eröffnung der neuen Pinakothek in München.

Freitag, Juni 25, 2004

Sack Reis

In China ist mal wieder ein Sack Reis umgefallen:
Breaking News

Indian Music Maker

Hübsch gemacht:
Der Instant-Indian-Music-Maker

Gerade das richtige vor dem Einschlafen.

Donnerstag, Juni 24, 2004

Einmal Alles Bitte

Wer unabh?ngig von schn?den Daten und Jahreszahlen auf der Suche nach einem umfassenden Geschichtsverst?ndnis ist, dem sei das Buch “Menschheit und Mutter Erde” von Arnold J. Toynbee empfohlen (das es auch als Taschenbuch gibt).
Arnold J. Toynbee (1889-1975) gilt als der letzten grossen Historiker und Wissenschaftler der Zivilisationsgeschichte. Jede bekannte Zivilisation wird auf 1-2 Seiten erkl?rt.
Ein Zitat von ihm dazu:"Was Schlagzeilen macht, erregt unsere Aufmerksamkeit, weil es sich an der Oberfl?che des Lebensstroms abspielt. Es lenkt unsere Aufmerksamkeit von den langsameren, nicht greifbaren, unw?gbaren Bewegungen ab, die unter der Oberfl?che stattfinden und in die Tiefe vordringen. doch nat?rlich machen diese tieferen, langsameren Bewegungen am Ende Geschichte; sie erscheienen in der R?ckschau gewaltig, w?hrend die sensationellen, verg?nglichen Ereignisse, n?chtern betrachtet, wieder auf ihr wahres Ma? geschrumpft sind."("Kultur am Scheideweg”,1948)

Mittwoch, Juni 23, 2004

Bastelstube

Wer immer schon mal einen Mac haben wollte, oder den “Zweitmac”, oder Spass am Basteln.
Hier gibt es einen eMac als PDF-File zum selber-basteln, bzw -falten. 

Tinypic

Ich merke schon schnell. Der Bildspeicher bei myblog ist ziemlich klein, da kommt man bestimmt nicht weit.
Nur gut, dass es Provider wie tinypic.com gibt, die sich darauf spezialisiert haben, Bilder f?r blogs und Auktionen zu hosten, und das auch noch umsonst.
z.b. Dieses hier:

(Flughafen Kabul)
Geht doch. Bin mal gespannt, wie lange sie das auf dem Server lassen.

Dienstag, Juni 22, 2004

Die Wettermacher

Russische Veranstalter ver?nderten das Wetter f?r das Paul McCartney-Konzert:
Chicago Sun-Times

Spread The News, oder wie eine Mücke zu einer Horde von trampelnden Elefanten wird.

Dass eine Nachricht nicht wahrer wird, auch wenn sie zigfach im Internet kolportiert wird sei mit diesem Beispiel nochmals gezeigt.
Es gibt unzählige “Joke"-Seiten, die seit Jahr und Tag diesselben Texte mit “Cut & Paste” weitergeben. Darunter auch die Aufzählung, was auf Produkten so alles an Dummheiten stehen kann.
Exemplarisch sei die Aufschrift der englischen Firma “Sainsbury” unter die Lupe genommen, deren 500g-Packung Erdnüsse, die Aufschrift “Warning, contains nuts!” enthalten soll. Als Beweis für die Verbreitung, HIER der Google-Link.
Die Anzahl der Seiten, die diese Warnbotschaft enthalten geht in die tausende.
Die Firma Sainsbury bemüht sich seit Jahren um die Kennzeichnung für Allergiker. Da machen auch Nüsse keine Ausnahme. Der Aufdruck sah nun so aus:
image
Natürlich ist es ziemlich dumm eine Erdnusspackung mit der Aufschrift: “Enthält Nüsse” zu versehen, aber muss daraus direkt eine Welle der Schadenfreude werden?

Montag, Juni 21, 2004

Tschernobyl

Eine Motorradfahrt durch die Geisterst?dte rund um Tschernobyl - sehr eindrucksvoll: KIDDofSPEED

Und sch?n alle Seiten anschauen, ja? Lohnt sich.

[Nachtrag: Ja ich weiss, dass es eine Diskussion um die Tats?chlichkeit der Fahrt gegeben hat, trotzdem sind die Bilder empfehlenswert...]

Sonntag, Juni 20, 2004

Konzert & Kreisel

Gestern hatte ich mit meinem Freund Michael Fahres ein Konzert im museum kunst palast im Rahmen der Veranstaltung “Klang Performances und Klang-Installationen.


Unser Konzert war das Stück “Fram-Doors” und fing an mit dem größten jemals gebauten Kreisel. Der Klang dieses Kreisels wurde von uns elektronisch weiterverarbeitet, Michael spielte seinen Blassynthesizer, mit dem er Samples abrief, ich spielte mein “Lightning II”, ein Instrument, das Bewegungen von zwei Stäben über Infrarot in musikalische Parameter verwandelt.

Als zweites Konzert bearbeitete der in New York lebende Kolumbianer Ricardo Aries eine Reihe von Gummiballons und entlockte diesem kuriosen Instrument die absonderlichsten Klänge - sehr unterhaltsam und humorvoll.

Die dritte Performance war ein Kooperation der Tänzerin Lotta Melin mit der Berliner Künstlerin Christina Kubisch. Die Tänzerin hatte an ihrem Körper Empfänger, die die Signale aus Kabeln hörbar machte, die überall im Raum herumlagen - es waren Texte aus Kunstmanifesten des 20.Jahrhunderts, in denen sie sie ganz schön verfing.....

Danach kam der in Chigago lebende Nic Collins an die Reihe, der einerseits eine Art modifizierte Hawaii-Gitarre zu Feedbacks veranlasste, andererseits die Strahlungen verschiedener Elektrogeräte hörbar machte - da bekommt man erstmal mit, mit was man sich so tagtäglich umgibt.

Als letztes war dann die Installation von Thom Kubli und Sven Mann zu erleben, die überall Radios im Raum verteilt hatten und diese über verschiedene Sender ansteuern konnten.

Nach dem Abend war ich jedenfalls ziemlich verrauscht und mit Geräuschen für die nächsten Tage eingedeckt. Das musste erstmal mit einigen Gläsern Bier freigespült werden.

About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 2172400
  • Page rendered in 0.2143 seconds
  • Total Entries: 663
  • Total Comments: 857
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 06/12/2018 01:28 pm
  • Most Recent Comment on: 12/12/2018 02:35 pm
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 5
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 12/15/2018 04:31 am
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers