Mittwoch, November 10, 2004

The Golden Mic Awards

“this made my day” ist wohl die treffende Umschreibung f?r die vorliegenden 4 Beitr?ge zu den Golden Mic Awards.
Von keinem geringeren als dem grossen Van Dyke Parks f?r die skurillsten Tondokumente der Welt vergeben. Dank den mitlaufenden Bandmaschinen der geistesgegenw?rtigen Tontechniker sind die vier pr?mierten Beitr?ge:
1. Elvis Presley. Er schwafelt eigentlich nur rum, ?ber die L?gen in Filmzeitschriften, das FBI und sein Flugzeug - vielleicht muss er eine Pause der Musiker ?berbr?cken, vielleicht war ihm einfach danach.
2. Ganz grossartig: Linda McCartney. Eine isolierte Spur ihres Gesangs bei einem Soundcheck f?r eine Live-Performance der Wings. Da heben sich die Fussn?gel.
3. Auch erste Sahne: Die Troggs geben den Spinal Tap doch hier eine Steilvorlage zu ihrem Film, soviel “fuck” h?rt man sonst nur als Ironie auf Hardcore-Rapper.
4. Orson Wells. Der Weltstar soll eine Werbung f?r Erbsen sprechen und hat nat?rlich Einw?nde.
Tondokumente, die das goldene Microphon alle verdient haben - muhahaha.........

Montag, November 08, 2004

The Thinking Machine

Einer Maschine beim Denken zuschauen? H?rt sich erstmal nicht so interessant an. Aber spielt mal gegen die Thinking Machine eine Runde Schach. Das ist nicht nur Schach, sondern auch gleich eine fazinierende Grafik, die mit jedem Zug neu entsteht.

Samstag, November 06, 2004

Das Ged?chtnis des Internet

Es gibt die M?glichkeit in die Vergangenheit des Internets zu vereisen: The Way Back Machine. Interessant, wenn man so seine eigenen Machwerke von vor 6 Jahren wiederfindet. (Gefunden bei Lisa)

Freitag, November 05, 2004

20 Fragen

Dieser Computer ben?tigt 20 Fragen um einen beliebigen Gegenstand zu erraten. Schon erstaunlich. Ich habe es mit einigen Gegenst?nden versucht, sehr gebr?uchlichen und ungew?hnlichen und “20q” hat es immer rausgekriegt.

Donnerstag, November 04, 2004

Carrerabahn

Der gute “Marienk?fer” hat es ja schon in den Kommentaren empfohlen. Ein echter Spass ist der Carrerabahn-Simulator. Man kann eigene Schienen verlegen und danach die Bahn im Wettkampf befahren - ist ja wie damals.

Montag, November 01, 2004

Chrislo Haas

In der Nacht zum Freitag ist in Berlin einer der wohl gr?ssten Synthesizer-Musiker gestorben: Chrislo Haas. Er war einer der wirklichen Vorreiter sequenzieller Musik, ob nun Techno, Minimal oder Elektro - er hat diese Musik massgeblich beeinflusst.
Ich habe Chrislo als einen Menschen kennengelernt, der “hart aber herzlich” oft wie manisch n?chtelang in unserem Studio stand und Sequenzen baute, die noch nie ein Mensch zuvor geh?rt hat. Mit seiner k?rperbetonten Arbeitsweise ("musst du Bodym?ssig abchecken") jagte er Synthesizer ?ber Verst?rker und inspirierte nicht nur mich mit seiner Vorliebe f?r rein analoge Sounds. Er verabscheute digitale Synthesizer - “da wird man ja zum Beamten, pah Soundverwaltung, wenn ich das schon h?re!” - und war in der Lage alle erdenklichen Sounds mit eher minimalem Equipment zu erzeugen.
Mit ihm geht ein Freund und ein grossartiger Musiker. 

image

Sonntag, Oktober 31, 2004

Bogenschiessen

Ein kleines Spiel zum Sonntag: Bow Man.
Eigentlich im practice-mode sch?n gemacht, aber wenn es dann in den Wettkamof geht, wirds dann doch blutig, naja egal, ist ja Holloween.

Freitag, Oktober 29, 2004

Das Halloween-Set

Und nochmals Angebranntes Brotchen alias Kogepan.
Es gibt Menschen, die kennen meine Vorliebe f?r diese japanische Kult-Figur. einer von ihnen ist S.K., der Chef von Baby Records in Tokyo, der mir ein unglaubliches Geschenk gemacht hat: Das Kogepan-Halloween-Set.

image


Alle sind wieder dabei, Kogepan “Muss-man-sowieso-wegschmeissen” selber. Auch als Graf “Kuriimupan” (Cremebr?tchen) Dracula.

image


Seine Freunde “Ichigopan” Erdbeercreme-Br?tchen und “Kireipan” Nicht-Verbrannte-Br?tchen (Auf das Kogepan immer eifers?chtig ist).

image image


Wenn das kein echter Kult ist. Einfach unglaublich, und wie ich erfahren habe auch echte “collectors-items”, d.h. ziemlich selten, na ja wer begeistert sich auch ausser mir f?r Koge.
Zum Abschluss gibt es “Sumipan” Sehr-angebranntes-Br?tchen nochmals als Teufel. So kann Halloween kommen.

image

Dienstag, Oktober 26, 2004

Pyrolator in Montreal

Dieses Bild hat ein Freund aus Montreal mitgebracht. Es gibt also doch noch eine Firma gleichen Namens, bisher kannte ich nur Purgolator......

image

Montag, Oktober 25, 2004

USB und Sushi

Wer sich noch an meine Beitr?ge aus Japan erinnert, weiss, dass ich die kleinen absurden Dinge liebe. So auch den Sushi-USB-Stick mit Speicherkapazit?ten von 32 und 128MB.

image

About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 2105578
  • Page rendered in 0.2015 seconds
  • Total Entries: 663
  • Total Comments: 727
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 06/12/2018 01:28 pm
  • Most Recent Comment on: 07/14/2018 04:56 am
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 10
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 07/18/2018 01:30 am
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers