Freitag, November 19, 2004

Geht`s noch?

Ich bin in ziemlich ?bler November-Stimmung und erlebe zur Zeit t?glich einen “Schlag ins Kontor” in Folge von Steuervorrauszahlungen, Rechnungen, die viel zu hoch ausfallen, ?bel gelaunten Menschen um mich herum und so weiter und so weiter.
Und ich habe gedacht, dass mich in dieser Lage nicht mehr viel umwerfen kann. Aber dass man f?r ein angebranntes Toastbrot als Marienerscheinung ernsthaft mehr als 7000$ auf den Tisch bl?ttert, das l?sst mich an einem Teil der Menschheit zweifeln. Geht`s noch?
Also ran Freunde, die Auktion l?uft noch 3 Tage, investiert in Devotionalien. Oder schenkt das Geld gleich jemandem, der f?r Euch betet.
Meine G?te, bin ich schlecht gelaunt......

Donnerstag, November 18, 2004

Hilfe bei Telefonterror

St?ndig rufen in meiner Firma Leute an, die irgentetwas verkaufen wollen. Einerseits liegt es sicher an meiner bl?den Aktion meine Telefonnummer weitergegeben zu haben, anderseits an der systematischen Durchforstung der IHK-Eintr?ge oder der gelben Seiten, wie Telefonverk?ufer an unsere Nummer kommen. Die Bandbreite reicht von “Finanzspezialisten” ?ber Gewinnspiele bis hin zu B?roartikeln.
Diese Herrschaften arbeiten mit sogenannten “Telemarketing-Skripten”, die einfach abgearbeitet werden. Damit ist jetzt Schluss. Dank des Fundes des gesch?tzten M.Sixtus verf?ge ich nun ?ber ein Gegenwehrskript. Das stellt sich in der Praxis als hilfreicher heraus als es aussieht.
Anruf:
“Ja hallo, hier ist XYZ von der ABC-Agentur. M?chten Sie gerne mit der Klassenlotterie reich werden?”.
“Mit wem spreche ich bitte?”
“Frau XYZ”
“K?nnen Sie Ihren Namen f?r mich bustabieren?”
“Warum soll ich meinen Namen bustabieren?” (Jetzt Sprung zur Zeile: Der Telefonwerber verweigert die Auskunft)
“Warum wollen Sie meine Frage nicht beantworten?”
Gegenseite legt auf.

Wunderbar, klappt hervorragend. 

Dienstag, November 16, 2004

Sorry Everybody

image
image

Bisher ist kein Wort ?ber die amerikanische Wahl von mir zu lesen gewesen, aber die Seite Sorry Everybody hat mich nun doch ger?hrt und belustigt gleicherma?en:  Hunderte von Menschen senden ihr Foto, um sich beim Rest der Welt zu entschuldigen und wenn man in ihre Gesichter schaut, mag man die Entschuldigung gerne annehmen.

image

image

Montag, November 15, 2004

Apfel, Apfel, Birne, Nuss

Als ich noch ein Junge war,
an Schlimmes nie gedacht,
fragte ich bei Vati an:
“Wie wird die Liebe wohl gemacht?”.

“Bienchen, Bl?mchen und Getier,
tja mein Sohn, wie sag ichs Dir.”
Stotterte da Vati rum,
und ich blieb trotzdem weiter dumm.

Doch da kam endlich Mutti rein,
sie war sofort ganz Ohr,
und mischte sich auch gleich mit ein,
und sprach uns beiden vor:

“Mein Junge, das ist doch gar nicht so schwer,
denk an einen Tanz.
Den man mit Fr?chten tanzt.”
Sie legte auch gleich los, es geht:

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Birne, Nuss,
  und dann ein spitzer Schrei.
  Liebe machen ist nicht schwer,
  danach f?hlt man sich frei,

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist so sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Traube, Nuss,
  Banane hin und her.
  Liebe machen ist verr?ckt,
  und auch gar nicht so schwer.

Diesen Tanz begriff ich schnell,
und wollte auch gleich los.
Eine Freundin musste her,
denn Liebe schien famos.

In Tr?umen malte ich mir aus,
wie das dann alles w?r,
wenn ich einmal Tanzen geh,
es schien gar nicht so schwer.

Doch es war gar nicht so einfach…
Wie ging es gleich noch?
?h, es ging:

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Birne, Nuss,
  und dann ein spitzer Schrei.
  Liebe machen ist nicht schwer,
  danach f?hlt man sich frei.

Die Jahr gingen nun ins Land,
so klein war ich nicht mehr,
hat ein M?dchen an der Hand,
und wollt von ihr bald mehr.

Zuerst war sie recht sch?chtern nur,
und liess mich gar nicht ran,
da hab ich ihr den Tanz gezeigt,
und sie biss gleich drauf an.

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Traube, Nuss,
  Banane hin und her.
  Liebe machen ist verr?ckt,
  und auch gar nicht so schwer.

Diesen Tanz begriff auch sie,
denn er ist nicht schwer,
wir tanzten dann die ganze Nacht,
wir tanzten hin und her.

In Tr?umen malten wir uns aus,
wie das wohl einmal w?r,
wenn uns unser Fr?chtchen fragt:
“Ist Liebe machen schwer?”

Nein, das ist doch ganz einfach,
wie geht es denn noch gleich?
Es geht:

Apfel, Apfel, hin und her, nein,
Birne, Birne, Nuss?
Meine Banane sitzt jetzt quer,
nein, so kann das doch nicht gehen.

Nein, nein, es geht:

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Birne, Nuss,
  und dann ein spitzer Schrei.
  Liebe machen ist nicht schwer,
  danach f?hlt man sich frei.

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist so sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Traube, Nuss,
  Banane hin und her.
  Liebe machen ist verr?ckt,
  und auch gar nicht so schwer.

  Apfel, Apfel, Birne, Nuss,
  eine Acht ich malen muss.
  Vor zur?ck und dann ein Kuss,
  die Liebe, die ist so sch?n.

  Kirsche, Kirsche, Birne, Nuss,
  und dann ein spitzer Schrei.
  Liebe machen ist nicht schwer,
  danach f?hlt man sich frei.

(pyrolator 1990, ver?ffentlicht auf der schon lange vergriffenen:
“Cabaret Obscur - Erheiterndes und Gescheitertes aus dem Ata Tak - Archiv")

habe ich eben wiedergefunden.......

Samstag, November 13, 2004

Found Photos

Als im April diesen Jahres jemand eine Suche nach Mp3`s startete fand er unter anderem auch einen Ordner “Pictures”. Es sah die dort frei verf?gbaren Photos und entschloss sich das Projekt found photos zu gr?nden - das Netz nach freien Photoalben zu durchsuchen und diese zu sammeln.
Herausgekommen ist eine Sammlung von tausenden sehr unterschiedlichen, aber auf eine andere Art auch immer wiederkehrenden Motiven. Seine Seite wird immer wieder updated mit neuen Funden und ist als eine Momentaufnahme der Zeit vielleicht nicht photografisch anspruchsvoll, aber dennoch sehenswert.

Freitag, November 12, 2004

Everyone Has Had More Sex

Und noch ein Filmchen, diesmal Marke “S?ss”:
Everyone Has Had More Sex Than Me

Donnerstag, November 11, 2004

“More”

Passt zum eh schon tr?ben November: Der Oscar-nominierte animierte Kurzfilm More.

Mittwoch, November 10, 2004

The Golden Mic Awards

“this made my day” ist wohl die treffende Umschreibung f?r die vorliegenden 4 Beitr?ge zu den Golden Mic Awards.
Von keinem geringeren als dem grossen Van Dyke Parks f?r die skurillsten Tondokumente der Welt vergeben. Dank den mitlaufenden Bandmaschinen der geistesgegenw?rtigen Tontechniker sind die vier pr?mierten Beitr?ge:
1. Elvis Presley. Er schwafelt eigentlich nur rum, ?ber die L?gen in Filmzeitschriften, das FBI und sein Flugzeug - vielleicht muss er eine Pause der Musiker ?berbr?cken, vielleicht war ihm einfach danach.
2. Ganz grossartig: Linda McCartney. Eine isolierte Spur ihres Gesangs bei einem Soundcheck f?r eine Live-Performance der Wings. Da heben sich die Fussn?gel.
3. Auch erste Sahne: Die Troggs geben den Spinal Tap doch hier eine Steilvorlage zu ihrem Film, soviel “fuck” h?rt man sonst nur als Ironie auf Hardcore-Rapper.
4. Orson Wells. Der Weltstar soll eine Werbung f?r Erbsen sprechen und hat nat?rlich Einw?nde.
Tondokumente, die das goldene Microphon alle verdient haben - muhahaha.........

Montag, November 08, 2004

The Thinking Machine

Einer Maschine beim Denken zuschauen? H?rt sich erstmal nicht so interessant an. Aber spielt mal gegen die Thinking Machine eine Runde Schach. Das ist nicht nur Schach, sondern auch gleich eine fazinierende Grafik, die mit jedem Zug neu entsteht.

Samstag, November 06, 2004

Das Ged?chtnis des Internet

Es gibt die M?glichkeit in die Vergangenheit des Internets zu vereisen: The Way Back Machine. Interessant, wenn man so seine eigenen Machwerke von vor 6 Jahren wiederfindet. (Gefunden bei Lisa)

About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 1983665
  • Page rendered in 0.2172 seconds
  • Total Entries: 660
  • Total Comments: 630
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 03/07/2017 11:13 pm
  • Most Recent Comment on: 12/15/2017 10:43 am
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 4
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 12/17/2017 11:23 pm
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers