Dienstag, Dezember 07, 2004

Nice Tits

Ab heute ist für eine Woche wieder einmal P.P. im Studio und ich könnte Seiten mit Geschichten füllen, die unsere langjährige Zusammenarbeit betreffen.
Gerade muss ich an diese hier denken:
Er traf auf einem typischen Laptop-Konzert einen Rundfunk-Redakteur und einer seiner grossartigen Textzeilen lautet ja: “But looking like I`m checking e-mail, I`m not getting any female”. So sagte er zum Redakteur in scherzhaftem Ton: “Das ist doch wirklich kein Rock`n Roll mehr, keine Action, kein Posing, keine Stromgitarren, da will ich doch lieber mal Titten sehen....”.
Einige Zeit später war er im Studio genau bei diesem Radioredakteur zum Live-Interview eingeladen, der seine CD vorstellen wollte. Natürlich erinnerte sich diesen Spruch vom Konzert und begann das Interview mit den Worten: “Wir haben uns ja letztlich auf dem Konzert von xy gesehen und da sagtest du: ICH WILL TITTEN SEHEN!”. P.P. versank fast vor Scham im Stuhl, peinlich peinlich. Aber wie es so kommt, hat er diese Geschichte in einem gleichnamigen Song verarbeitet, der aber weiterhin geduldig auf seine Veröffentlichung wartet.....

image


Ich habe mich nur gerade daran erinnert, als ich die berühmte Web-Site Nice Tits besuchte. Nein, wieder nicht, was Ihr denkt......

Sonntag, Dezember 05, 2004

Ausflug

Ein Ausflugstipp für Weihnachtseinkaufsflüchtlinge ist das Gut Heimendahl in der Nähe von Kempen bei Krefeld.

image


Eingetaucht in schönsten Niederrhein-Nebel gibt es neben dem Haupthaus auch mehrere Ställe, die für den Verkauf ausgebaut wurden. Hier kann man Möbel, Geschenke und Lebensmittel vom Land erwerben, sogar eine kleine Goldschmiedewerkstatt gibt es.

image


Die Hauptattraktion ist allerdings der Suppenausschank am Wochenende. Eine ganze Scheune voll mit Tischen und Bänken und diese wiederum gefüllt mit einem bunten Gemisch aus Land- und Stadtbevölkerung. Die Samstägliche Suppenküche hat sich mittlerweile herumgesprochen, sodass das Gut mittlerweile etwa 30.000 Suppen pro Jahr ausschenkt. Es gab diesmal Erbsensuppe.

image


Als wir das erste Mal dort waren, haben wir auch Wein zum Essen bestellt. Er sollte 3.50 € kosten, was ich mit den Preisen der Suppe verglichen, doch ziemlich heftig fand. Aber wir wunderten uns doch sehr, als dann für diesen Preis eine ganze Flasche französischer Landwein vor uns stand - Getränke werden bis auf das Bier nur flaschenweise angeboten - mit dem Satz “sie können den Rest ja mitnehmen”. Überhaupt sind die Portionen mehr als genug und es schmeckt wie ein ländlicher Suppeneintopf sein muss.

image


Nach dem Essen: Einkaufen in der darunterliegenden Scheune. Es gibt frisches Wild, Fasane, Enten und andere Fleischwaren. Gemüse, Eier, Körner, Obstessig, und viele eingemachte Spezialitäten, wie Apfelkuchen im Glas, Wurst, Gewürzgurken, Marmeladen und vieles mehr. Wir entschieden uns für Landbrot, etwas Gemüse und Entenpastete und fuhren pappsatt und gut gelaunt in die Stadt zurück.

image

Freitag, Dezember 03, 2004

Rüpel im Studio

Der wunderbare Film “Spinal Tap” war offensichtlich inspiriert von den Studiomitschnitten der Troggs, deren Gespräche jetzt auch online vorliegen. Ein Klassiker.

Mittwoch, Dezember 01, 2004

Adventskalender

Heute wird das erste Türchen aufgemacht ! Es gibt ja mittlerweile schon viele Adventskalender online. Von dem ich mir am meisten verspreche ist der Kalender der Website Fussball und Titten. Nein, nicht was Ihr wieder denkt, schaut lieber selber ! (via Mehrzweckbeutel)

Dienstag, November 30, 2004

Sing A Song

Viva wird aller Wahrscheinlichkeit nach abgewickelt und der Standort Köln geschlossen.
Aber gute Musikvideos waren sowieso dort schon seit einiger Zeit Mangelware.
Gute Videos findet man aber verstärkt online, wie dieses hier.

Entschuldigung angenommen

Ich hatte Euch doch von der Seite Sorry Everybody erzählt, wo sich Amerikaner für ihre Wahl entschuldigen.

Die Entschuldigungen sind angekommen, wie man an der Seite Apologies Accepted sieht, die nach nur 4 Tagen online schon eine Million Page-Hits zu verzeichnen hatte und über 1000 Bilder gesammelt hat.

image

Sonntag, November 28, 2004

USB-Weihnacht

Weihnachten wirft seine USB-Kuchen, äh, Schatten vorraus. 100% Christmas-compatible. 

Samstag, November 27, 2004

Englische Autowerbung

Ist schon einige Zeit her, aber mit Schrecken erinnere ich mich noch als Katzenbesitzer daran, als ich (inoffizielle) Werbung für den Ka aus England gesehen habe. Cat

Das habe ich jetzt auch in der Variation mit einer Taube gesehen - gefällt mir natürlich spontan besser. Englischer Humor halt.
Bird Gone

Freitag, November 26, 2004

Hochkulturelle Spiele

Gestern abend war ich in Arnhem eingeladen an der Liveübertragung der Veranstaltung Rheinwärts:Spiele teilzunehmen. Eine Übertragung im Bayrischen Rundfunk erfolgt live.
Es gab eine Podiumsdiskussion, die einen etwas zu weiten Bogen von der Ermordung van Goghs über Fussball bis hin zu virtuellen Gefühlssimulationen im Internet zu schlagen versuchte und in etwas einer typischen Radio/Fernsehdiskussion entsprach: Nicht richtig vertiefen, aber jedes Thema zum selberdenken anreissen - und das zweisprachig gemischt. Hochkulturell !

image


Dazwischen spielte die angenehm anaristische “Bik Band Braam”, die traditionelle Elemente immer wieder mit kleinen völlig freien Elementen mischte.

image


Im Nachhinein stellte ich mir die Frage, ob solche Radiosendungen oder Übertragungen nicht komplette Verschwendung von Steuergeldern sind. Aber schon sofort kam mir der Gedanke, dass es doch gut so ist, die Gelder würden womöglich in viel schlimmere Radio- oder TV-Formate wandern und da ist mir “Hochkultur” immer noch lieber.

Blöd verkaufen

Heute kam eine Mail mit folgendem Text:

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen, darf die vollständige E-Mail incl. Daten nur angehängt werden. Wir bitten Sie, dieses zu bercksichtigen. *-*-* Attachment-Scanner: NO VIRUS

Das Attachment war natürlich ein Virus. Ich will das gar nicht weiter kommentieren, aber wie weit wäre das Postwesen wohl gekommen, wenn sich in die normale snail-mail schon solche Machenschaften eingebürgert hätten?
Briefbomben mit der Aufschrift: “Machen Sie mal auf, eine schöne Überraschung.” Oder Krankheitserreger verschickt mit dem Aufdruck: “Bitte schnupfen, ist bestimmt gesund, ehrlich !

About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 2105571
  • Page rendered in 0.2265 seconds
  • Total Entries: 663
  • Total Comments: 727
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 06/12/2018 01:28 pm
  • Most Recent Comment on: 07/14/2018 04:56 am
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 10
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 07/18/2018 01:30 am
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers