Dienstag, Dezember 25, 2007

Untangle

Und jetzt, wenn man ein bisschen Zeit hat, ein schönes schweres Puzzle: Untangle. Da versagen schon schnell meine durch zu viele Weihnachtsplätzchen schlapp gewordenen Gehirnzellen.

Freitag, Dezember 21, 2007

Videos

Eine Sammlung der 500 besten Musikvideos 2007 mit Links findet man auf videos.antville.org

Mittwoch, Dezember 19, 2007

Coverversion

Das Lied mochte ich nie besonders, aber das ist mal eine schöne Coverversion mit einem gelungenen Video, wie ich finde:
Girls just wanna have fun:

Dienstag, Dezember 18, 2007

Mixtape

Wenn es um die besten Titel 2007 geht, so hat Paper Thin Walls seine Auswahl schon getroffen und es sind auf zwei CD`s so illustere Künstler wie M.I.A. oder Grinderman mit dabei, um nur mal zwei beim Namen zu nennen. Was mich besonders freut ist, dass es auch ein Titel geschafft hat an dem ich mitgearbeitet habe, mit der Gruppe “Burkina Electric” ! Ich weiss nicht, wie lange der Podcast noch online steht, ich kann Euch nur raten schnell zu sein, wenn Ihr diese illustere Auswahl downloaden wollt: Hier.

Sonntag, Dezember 16, 2007

Zwingo

Lange keine Zeit gehabt ein Spiel auszuprobieren. Aber Zwingo war dann doch ein guter Versuch wert.

Freitag, Dezember 07, 2007

Wichtel

Auch bei mir ist der Blog-Wichtel gewesen und hat mir folgendes mitgebracht:
Eine Tüte Weihnachts-Süssigkeiten, einen kleinen Weihnachtsschmuck-Trommler und einen Schlüsselanhänger der Kompass mit Thermometer vereinigt - “für Globetrotter”, na stimmt ja. Vielen Dank lieber Wichtel - jetzt kann ich leider gar keine Nachrichten auf Deinem Blog hinterlassen, da keine Angaben darüber im Wichtelpäckchen waren.......


Freitag, Oktober 19, 2007

Convenience

Nirgendwo gefallen mir die Auslagen der Lebensmittelabteilungen so wie in Yokohama.




Die unteren Etage der grossen Kaufhäuser gleichen einem kulinarischen Paradies.


Donnerstag, Oktober 18, 2007

It´s hip to be square

Mode kommt und geht. Und ist gibt wohl kaum ein Land auf der Erde, wo sich Moden so schnell und äusserlich beeindruckend zeigen können wie in den japanischen Grossstädten. Und es deutete sich schon einige Zeit an: Viereckig oder auch quadratisch ist eine Mode ! Waren noch vor einigen Jahren die Güter des Konsums colani-mässig abgerundet, dominiert heute die möglichst rechtwinklige Form.
Am deutlichsten kann man das auf der Strasse beobachten, denn fast jede grosse Autofirma hat mindestens ein eckiges Auto im Programm, und man hat das Gefühl, dass der Anteil der neuzugelassenen eckigen Autos sehr hoch ist.




Was sind die Vorteile? Einparken und Platzbedarf sind optimalisiert und wenn man in einem solchen Gefährt sitzt, hat man das Gefühl eines “Raumwunders”. Ich habe keine Ahnung wie die CW-Werte für solche Autos sind, aber sie scheinen sowieso für die Stadt konzipiert zu sein. Bei mir entwickelte sich eine regelrechte Hassliebe. Im Anfang habe ich nur gedacht “sind die aber hässlich”, aber am Ende der Reise wollte ich selber so ein Auto haben. Am besten gefallen hat mir der Nissan “Cube”, den schon als der fahrbare iPod bezeichnet wurde, und der im Laufe des Jahres 2008 nach Deutschland kommen soll, hier links im Bild zu sehen.



Wo mein Verständnis dann komplett aufhört, ist die Tatsache, dass es in Japan als Neuware praktisch nur noch eckige Handys gibt. An den scharfen Kanten ist schon so manches Kleidungsstücke eingerissen und wirklich gut in der Hand liegen sie sowieso nicht.


Dienstag, Oktober 16, 2007

Spielkind

Was ich als altes Spielkind auch an Japan liebe, ist unschwer an der nachfolgenden Fotoserie zu erkennen.
Gekauft habe ich davon zwar nichts, aber anchauen ist doch auch ganz schön.
Da wäre z.b praktisches für die Küche, wie die Pandapfanne:




Oder der Schwamm in Form von Fisch:



Der aktuell ganz grosse Hit in Japan sind Gaspard und Lisa, die man überall kaufen kann, und damit auch ein zumindest 50% deutsches Produkt. Als Comic, als Stift, als Schlüsselanhänger - und wie hier auch als Geschirr:



Raus aus der Küche. Was gibt es für Kinder Neues? Da wären die verschiedenartigen supersüssen “Schaukelpferde”:



Und natürlich neue Stofftiere - nachdem Kogepan und selbst Tarepanda praktisch ausgestorben sind, werden immer wieder neue Charaktere erschaffen, deren Namen ich nicht einmal weiss:





Und der in Japan seit vielen Jahren populäre Totoro hat es nicht nur geschafft, dass sich eigene Läden um ihn und seine Freunde kümmern (Gut ist auch der Katzenbus!), sondern er wandert schon als Symbol einer Generation in die normale Wäscheabteilung eines Kaufhauses.



Ein ähnliches Phänomen gibt es ja schon bei Hello Kitty, mit deren Logo man in jeder Preisklasse etwas findet. Das auch andere verspielte Motive nicht gerade preiswert sein müssen zeigt das abschliessende Bild - ein Pudelhandtäschchen ab etwa 120 Euro....


Montag, Oktober 15, 2007

“Heute ist Einkauf in unserer Stadt…”

Wie jedes Mal, wenn ich in Tokio bin, gibt es natürlich auch eine Erkundungstour durch die Kaufhäuser und Läden, was es denn so Neues und Interessantes gibt. Zuerst einmal die “seriöse” Abteilung.
Als Neuigkeit wäre da das Geschirr zum selber-zusammenstecken zu erwähnen. Ich weiss zwar jetzt auch nicht ganz genau, ob das für Picknic oder Heimbedarf gedacht ist, aber es sah nach einem orginellem Geschenk aus.




Hier noch eine Nahansicht.



Ich fand auch die verschiedenen Sitzmöbel, die sich an den 70er-Jahren orientieren schön.



Und ganz grossartig haben mir die Drucke auf den Tüchern gefallen.



Aus der Mode ist zu berichten, dass fast alle jungen Frauen in einem Kleiderschnitt herumlaufen, der an Umstandsmode erninnert - also unter der Brust zusammengefasst und darunter frei abfallend. Das sieht nicht immer vorteilhaft aus, aber diesen Mantel fand ich dann doch gut.



Noch besser gefiel mir allerdings das Marimeko-Design, dass in Japan immer mehr Freunde gewinnt.



Zuletzt dann noch etwas traditionelles - eine Auslage eines bekannten Papiergeschäftes. Gar nicht mal so teuer, so ein Bogen....



Na ja, einen hab ich doch noch - es gibt jetzt Pizza in Tüten. Musste ja auch sein, wie soll man das auch sonst mit eienr Hand essen? Probiert habe ich das nicht, mir ist die italienische Variante dann doch lieber.


About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 1984071
  • Page rendered in 0.3832 seconds
  • Total Entries: 660
  • Total Comments: 630
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 03/07/2017 11:13 pm
  • Most Recent Comment on: 12/15/2017 10:43 am
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 6
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 12/19/2017 12:04 am
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers