Montag, April 20, 2009

Im roten Fisch



Gestern war nun unser grosser Gig im Poisson Rouge im Vorprogramm von Toumani Diabaté. Gross deshalb, weil es natürliche eine Ehre war mit diesem Meister der afrikanischen Kora zusammen auf einer Bühne zu stehen. Wer ihn noch nicht kennt, dem sei er wärmstens ans Herz gelegt - zum Einstieg vielleicht weniger seine Kollaborationen mit westlichen Musikern wie Damon Albarn oder Taj Mahal, sondern eher seine Alben “Djelika” oder “In the Heart Of The Moon”.
Uns empfing ein freundliches und begeistertes Publikum, was als Vorgruppe sicher nicht immer selbstverständlich ist. Hier ein Foto, was ich bei Soundcheck gemacht habe und nur die Atmosphäre auf der Bühne wiedergibt, leider noch ohne unsere prächtige Bühnenkleidung.....



Das Konzert von Toumani Diabaté und seines Symmetric Orchestras war nicht weniger als sensationell gut. Der Mann ist menschlich wie musikalisch eine Ausnahmeerscheinung, ein echter Botschafter für Frieden und kulturelle Verständigung. Als für uns schöne Dreingabe konnte unsere Sängerin Maï Lingani die Zugabe mit Toumanis Nichte zusammen singen.


Freitag, April 17, 2009

On the radio II

Meine Sendung im WFMU kann immer noch per streaming abgehört werden, wen es interessiert: Hier bei WFMU.
Heute war nun eine weitere Radiosendung, diesmal mit Burkina Electric und das beim seriösen Public-Radio-Sender WNYC.




Sie haben auch von einem Stück ein Video aufgezeichnet:

Freitag, April 10, 2009

Legende

Gestern hatte ich Gelegenheit zu Overdubs im Studio der amerikanischen Studiolegende und Produzenten Martin Bisi zu arbeiten. Seine Credits lesen sich wie das who is who der New Yorker - Musik-Produktionen:
Material, Brian Eno, Bill Laswell, Herbie Hancock, Afrika Bambaata, Sonic Youth, Iggy Pop, Bootsy Collins usw.....



Noch nie habe ich jemend so oft das f-Wort in den Mund nehmen hören, sodass sein Freund Sohrab, für den die Aufnahmen waren schon meinte: “Jetzt halte Dich mal zurück, wir haben Besuch aus Deutschland, was soll der von Dir denken?”. Sehr lustig das Ganze. Hier Teile seines Studios:


Als ich mit ihm über Equipment reden wollte, kam ein Wortschwall mit der message: “I fucking don´t care about this fucking equipment, I am not a fucking slave of this machines, I have a picture in mind, and I am trying to get there, with whatever fucking equipment.” Ermutigende Worte. Ach und übrigens: Er würde gerne im Duo nach Deutschland kommen - wer immer einen Auftrittsort für experimentelle New Yorker Indie-Musik weiss, die Lust haben Martin im September auftreten zu lassen, bitte melden, ich werde das weiterleiten!

Donnerstag, April 09, 2009

On the radio

Übermorgen, Samstag nacht zwischen 0:00 und 3:00 Uhr EDT (New Yorker Zeit) mache ich zur Abwechslung mal eine Radiosendung bei WFMU in Jersey City. Wer mithören möchte, sei auf das Internetstreaming des Senders verwiesen. Neben einigen neuen Stücken werde ich eine Sendung rund um die Geschichte von atatak machen.

Freitag, April 03, 2009

Boston/New York

Ein paar Auftritte solo und mit Pascal Plantinga liegen hinter mir. Zuerst waren wir im Lilypad in Boston, danach gab es Konzerte im Zebulon, solo und zusammen zweimal im Stone und danach noch ein denkwürdiger Abend im verrückten Nublu-Club. Jetzt kommt auch endlich der Frühling hier in New York und ich freue mich schon auf die weiteren Auftritte mit Burkina Electric:
17.April WNYC’s Soundcheck, 19.April Le Poisson Rouge (als opener für Toumani Diabaté) und am 20.April in The Point. Seid herzlich willkommen.


Freitag, März 13, 2009

max/msp - patches

Für alle, die dieses weblog vielleicht nicht so regelmässig verfolgen gibt es hier eine Seite mit, den Max/Msp-patches von mir, die ich frei zur Verfügung stelle.

Dienstag, März 03, 2009

WWW

Am 28.März erscheint das Live-Album der Fehlfarben “live hier und jetzt” und hier ist das entsprechende Video dazu, aufgenommen in der Sackfabrik Magdeburg:

Samstag, Februar 07, 2009

brontologik4 - public beta

Endlich ist es soweit, nächste Woche gibts die erste “öffentliche” Version, wen es interessiert, kann dann hier weitergucken:

Hier ein kleines “walktrough"-Video:


brontologik4 for monome 256 (quick walkthrough) from pyrolator on Vimeo.

Montag, Januar 12, 2009

Brontologik4 - work in progress

Schon einige Zeit schreibe ich an einer Version der Brontologik für das Monome256. Hier ein kleines Stück in einer vorläufigen Version des Programms:


Montag, Januar 05, 2009

Poll ist toll 2008 - Die Sieger

Wie versprochen, das sind für mich die Top3 des Jahres:

Platz 3: Elbow - The Seldom Seen Kid. Alles was ich bei der neuen Snow Patrol vermisst habe (siehe unten), hier ist es: Grossartige Songs, Bombast, der immer so im Rahmen bleibt, dass er gross und nicht kitschig rüberkommt und eine knisternde Spielfreude. Da hört man, dass sie Spass im Studio hatten. Wie schreiben die Kulturnews so schön: “In einer gerechten Welt würden sie auch so mehr Alben verkaufen als Coldplay, Snow Patrol und die Editors zusammen.” Wohl wahr.

Platz 2: Wrong Trousers - One And Counting. Drei Kids aus San Diego in der Besetzung Harfe, Kontrabass und Ukulele und das alleine ist schon grossartig. Aufgefallen waren sie mir vor zwei Jahren bei YouTube in einer Strassenmusikversion des Klassikers ”Video Killed The Radio Star”, seitdem habe ich ihren Werdegang verfolgt und dieses Jahr haben sie nun ihr erstes Album eingespielt. Das ist sowas von sympathisch und gutgelaunt, eine echte Entdeckung für mich. Noch dazu gehört “Everything, All” für mich zu einer der schönsten Balladen des letzen Jahres. Volltreffer ! Mein Favorit des Jahres, wäre da nicht:

Platz 1: Bobby And Blumm - Everybody Loves. Schaue ich ganz nüchtern auf mein Last.fm-Profil, stelle ich fest, dass ich diese CD 2008 mit Abstand am häufigsten gehört habe. Bobby Baby alias Ella Blixt hat anfänglich ihre Musik einfach über verschiedene Netlabel verschenkt und sich damit eine Fangemeinde erspielt. Schon zu Bobby Babys Zeiten war auch ich ein Fan ihrer Musik und habe immer auf die neuesten Tracks oder Remixe gewartet, die dann umgehend in meinen Playern landeten. Besonders viele Fan scheint sie in Berlin zu haben, deshalb ist sie aus dem Südost-Schwedischen Hultsfred dorthin gezogen und hat mit Frank Schültge “Blumm” das Projekt Bobby And Blumm ins Leben gerufen. Das Lineup ist minimal: Gitarre und Gesang - und die Musik ist betörend so schön, dass ich mich gleich in das komplette Album verknallt habe. Kann ich immer wieder hören und tue ich auch. Ach, schaut Euch doch einfach das folgende Video an und vielleicht versteht Ihr, was ich meine - einfach eine Kamera und zwei Menschen, die wohl vor einem Gig in Barcelona im Hotelzimmer einen grandiosen Moment einfangen, inklusive läutende Glocken im Hintergrund und Strassenatmo, die hereindringt. Ist das nicht wunderbar?

About

Willkommen auf Pyrolators Weblog


Links

Pyrolator
lauscht Musik
Pyrolators Brontologik blog
Pyrolators Facebook
Pyrolators MySpace
Pyrolators MP3s
Pyrolators max/msp-patches

atatak
fehlfarben
fxxkthemainframe [blog]
Lisa [blog]
Midori [blog]
Toastbrot [blog]
argh [blog]
tanith [blog]
Zauberhaft [blog]
Rahvin [blog]
tristesse deluxe[blog]
schockwellenreiter[blog]
lawblog [blog]
Ivy [blog]
Ahoi Polloi [blog]
Mundgeblasen [blog]
dingsprozessor [blog]
chitime [blog]
lucy [blog] im Augenblick still
re:sync [blog]
whistleblog [blog]
Sixtus [blog]
Der elektrische Reporter
Don Dahlmann
Spreeblick
Wirres.net [blog]
Indiepedia
ohgizmo
The Cool Hunter









WEBCounter by GOWEB
WEBCounter by GOWEB

Statistik

kostenloser Counter

  • Page Views: 1983147
  • Page rendered in 0.2377 seconds
  • Total Entries: 660
  • Total Comments: 630
  • Total Trackbacks: 1
  • Most Recent Entry: 03/07/2017 11:13 pm
  • Most Recent Comment on: 12/15/2017 10:43 am
  • Total Members: 179
  • Total Logged in members: 0
  • Total guests: 6
  • Total anonymous users: 0
  • Most Recent Visitor on: 12/17/2017 04:07 am
  • Most visitors ever: 1286 on 12/21/2006 09:01 am
  • Referrers